Umstellung der Provider/Server-Software auf eine neue Version

Ich habe nun die von meinem Provider vorgeschlagene Umstellung auf die neue Version vorgenommen. Die Umstellung beinhaltet zunächst einmal die Verschlüsselung der Webseiten-Zugriffe über https://.

Aber ich musste außerdem meinen Blog und meine Fotogalerie mit neuer Software anlegen. Ich hoffe ich habe das einigermaßen hinbekommen. Ich muss erst noch ein wenig Erfahrung mit der neuen Software und deren Einstellmöglichkeiten sammeln. Aber das wird schon.

Übrigenes die Fotogalerie ist am oberen Rand des Blogs per Klick zu erreichen.

FmS Kulturwochenende Warburger Land 12.-14.10.2018

Thomas und Waltraud haben uns ein wundervolles Wochenende bereitet.

22 FmS’ler trafen sich fröhlich am Freitagabend im Hotel Jägerhof in Willebadessen. Es gab viel zu erzählen.

Am Samstag starteten wir nach einem guten Frühstück zum Desenberg. Mit einer Landschaftsführerin erkundeten wir diese markanteste Erhebung der Warburger Börde, einer relativ ebenen Bördelandschaft. Der Berg ist eine von der
Burgruine Desenberg gekrönte Basaltkuppe und ein Zeugnis der jüngeren Erdgeschichte, des Vulkanismus, aber auch des mittelalterlichen Lehns- und Kriegswesens.

Nach der Wanderung bei herrlichem Wetter erwartete uns schon das nächste Event: Eine Führung in der Warburger Brauerei mit anschließender Brotzeit und leckerem Bier der Privatbrauerei.

Dann ging es weiter in die Altstadt von Warburg. In einer Stadtführung erfuhren wir Interessantes und Wissenswertes über die alte Hansestadt Warburg und ihre Geschichte. Entlang der gewaltigen, gut erhaltenen Wehrmauern, Türme und Tore, führte der Weg zu den wichtigsten, sehenswerten Gebäuden in der Altstadt. Ausserdem boten sich uns traumhafte Ausblicke über die Stadt.

Ausklang des ereignisreichen Tages war wieder in der Jägerstube.

Am Sonntag hatte Thomas ein ganz besonderes Highlight für uns:
Wir hatten die Möglichkeit, in seinem Verein Bogenschießen zu lernen. Nach ersten Übungen am Schießstand ging’s hinaus in den Wald. Dort erlegten wir Wilddiebe 3D-Ziele und eine Menge Herbstlaub.

So viel Spass, so ein Traumwetter ☀️…

…und schon ist wieder ein Kulturwochenende vorbei…

— Text von Andrea —

Bilder zum WE sind in meiner Galerie (s.o.) zu finden.

FmS Kulturwochenende Paderborn 2013

Michael und Yvonne haben zum Heimspiel geladen.

Freitag Abend dem 11.10. startet das Wochenende im eleganten Ambiente eines grossen Ausstellungszeltes auf dem ADAC-Gelände. Der Chef kochte persöhnlich – Grosses LOB!

Samstag vormittag machten wir eine Stadtführung in der Innenstadt von Paderborn bei wunderbarem Wetter. Hätten wir nicht gedacht, dass die kleine Pader der quellstärkste Fluss Deutschlands ist. Nachmittags hat uns ein Besuch mit Führung im Heinz Nixdorf Museumsforum Lust auf mehr gemacht. Da fahren wir noch einmal hin!

Am Abend war im Nachbarort in einer grossen Scheune ein Oktoberfest mit zünftiger Blasmusik. Schön gemacht, aber Michaels Shuttleservice hat uns nach 2 Stunden wieder zurück ins Zelt auf dem ADAC-Gelände gebracht. Die Musi war doch etwas zu laut für unsere kommunikationsfreudige Truppe.

Nächstes Highlight und Abschluss war am Sonntagmorgen eine Führung im Quax Hangar am Flughafen. Historische Flieger, liebevoll restauriert und flugtüchtig, aus der Nähe betrachtet: Das ist schon ‚was ganz Besonderes!

Ach, war das ein tolles Wochenende!!! Liebe Menschen, tolles Programm – PERFEKT!

— Text von Andrea —

FmS Motorrad-Tour in die Eifel im Juni 2013

Endlich wieder Mopped-Wetter!!! – Pünktlich zu unserer Eifeltour, die Roger wunderbar geplant hat.

Unseren „Basisstützpunkt“, das Landgasthaus Pfahl in Wershofen, erreichen wir nach einer schönen Tagestour in der kleinen Gruppe, die Heinrich geführt hat. Beim fröhlichen Wiedersehen treffen sich abends 27 Clubmitglieder.

Am Samstag begleitet uns strahlend blauer Himmel auf einer sehr schönen, kurvigen Strecke. Die erste Pause des Tages verbringen wir in der Abtei Himmerod. Die 2. Etappe führt uns ins hübsche Städtchen Echternach (Lux). Französisches Flair bei der Stippvisite im Nachbarland. Aus zeitlichen Gründen kürzt unsere „Blümchenpflücker-Truppe“ die 3. Etappe ab. Über Gerolstein (für ein Eis ist immer Zeit ;-)) erreichen wir kurz vorm Gewitter Wershofen.

Roger hatte für den Sonntagmorgen eine weitere Tour geplant. Das Regenradar zeigt dann aus Süden kommend eine üble Regen- und Gewitterwand an. Flucht in Richtung Norden? Sinnvoll, aber nicht mit unseren Urlaubsplänen vereinbar. So nehmen wir Abschied von der Truppe und beschließen durch die Regenwand durchzutauchen. Kurz vor Gerolstein beginnt der Regen. Als wir im Eiskaffee sitzen, schüttet es. Man kann sich durchaus 1,5 Std. an einem Cappuccino aufhalten. Als der Regen abnimmt starten wir die Fahrt in Richtung Bitburg. Das Kylltal ist traumhaft schön – auch bei Regen! Es riecht nach Wald und Holz und Regen…

In Bitburg verklüngeln wir nach dem Mittagessen den Tag und suchen uns ein Hotel. Montag geht unsere Fahrt in Richtung Luxemburg. Der malerische Ort Vianden an der Our zu Füßen einer imposanten Burg ist wirklich sehenswert. Dann geht´s durchs Müllerthal in der luxemburger Schweiz. Da kann kein Motorradfahrer vorbeibretzeln, wenn er in der Nähe ist. Tolle Kurven für den Fahrer und irre schöne Natur für die Sozia. Im Aal Eechternoach machen wir noch einmal Station zum Mittagessen mit anschließenden Bummel durch die Stadt.

Nach einer weiteren Nacht in Bitburg machen wir uns langsam wieder auf den Rückweg. Noch einmal durchs Kylltal :-), und die Abtei Himmerod wollen wir auch noch einmal genauer erkunden. Danach verlassen wir die Eifel endgültig.
Für die nächste Nacht sollte es irgendetwas am Wasser sein. Unsere Wahl fällt auf den Aartalsee. Ein Volltreffer!!! Wunderschöne Landschaft, tolles Wetter und ein Superhotel.

Die letzte Etappe unserer Urlaubsfahrt führt dann durchs Weserbergland mit Pause im Schloss Corvey.

WAR DAS SCHÖN!!!

— Text von Andrea —